Lernspaziergänge  (Unterwegsgruppe in Stadt, Land und Wald)
 
 
Das Training während Spaziergängen in Gruppen bietet Mensch und Hund gegenüber der Lektion auf dem Übungsplatz einige Vorteile. Die Teams werden mit wesentlich mehr Umweltreizen, realistischen Alltags- und auch unvorhersehbaren Situationen konfrontiert. Es findet mehr Abwechslung statt, Mensch und Hund lernen kontextbezogen (Zusammenhang erkennen) ein der jeweiligen Situation angepasstes korrektes Verhalten.
 
Die Hundehalter können ohne Erfolgsdruck voneinander lernen. Sie können durch Beobachtung die Fortschritte bei den anderen sehen und davon profitieren. Der gegenseitige Austausch und das Verständnis für einander wird gestärkt. Es wird nicht auf Leistung geübt, deshalb sind die Mensch-Hund Teams auch viel entspannter. Ausserdem wird der soziale Kontakt unter Gleichgesinnten und ihren Hunden gefördert.

Während dem  Lernspaziergang bieten wir gegenüber der Bevölkerung ein positives Bild indem wir richtiges Verhalten üben und keine Hundepartys feiern. Wir nehmen unsere Vorbildfunktion wahr und kommen unseren Pflichten als Hundehalter nach. Der normale Grundgehorsam soll gefestigt werden. Damit schaffen wir die Voraussetzung für den Freilauf und das kontrollierte Spiel.

Oft müssen alle Hunde an der Leine geführt werden. Bei Übungen ausserhalb des Siedlungsgebiets sind einzelne Hunde frei oder es wird mit ihnen an der langen Leine geübt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 6 Teams pro Gruppe. Anmeldung unter: 079 682 78 80

  Vorgehensweise

•    Standortbestimmung vor dem ersten Spaziergang
•    Wechselnde Routen
•    Jeweils am Sonntag 10.00-11.00 Uhr
•    Jeweils 1 Stunde
•    Preis pro Team Fr. 20.--
  Trainingsziele

•    Gezielter sozialer Kontakt
•    Gemeinsam unterwegs sein
•    Wahrnehmen und Beobachten
•    Gegenseitiges Vertrauen schaffen, vertiefen
•    Sicherheit im Alltag
 
 
  Mensch-Hund, Mobile Kurse & Trainings, Stephan Homoki-Krein, St. Niklausstrasse 10, 4415 Lausen, Telefon: 079 682 78 80, E-Mail: info@homoki.ch